Es wurde einfach ein neues Tattoo über das alte Tattoo gestochen, so dass dieses möglichst nicht beziehungsweise nicht mehr so stark erkennbar ist.

Das Tattoo mit einem neuem Tattoo überdecken

Noch vor wenigen Jahren bestand die einzige Möglichkeit, ein unerwünschtes Tattoo unsichtbar zu machen, darin, es durch ein anderes Motiv zu überdecken. Mit anderen Worten: Es wurde einfach ein neues Tattoo über das alte Tattoo gestochen, so dass dieses möglichst nicht beziehungsweise nicht mehr so stark erkennbar ist.

Die Nachteile dabei liegen auf der Hand: Das alte Tattoo wird nicht entfernt, sondern lediglich durch ein - meist sogar noch größeres - neues Tattoo überdeckt. Die Auswahl hinsichtlich des Motivs des neuen Tattoos ist dabei oft sehr beschränkt, da dieses meist großflächig und wenig filigran ausfallen muss, und die alte Tätowierung auch wirklich weitgehend zu überdecken. Für heutige Ansprüche bietet diese Methode allerdings nur noch eine absolute Notlösung, die in den seltensten Fällen eingesetzt wird.